dragoncut ortur master 3 draufsicht seite

 

Heute zeige ich Euch mal das Unboxing und den Aufbau vom nagelneuen Ortur Master 3
und gehe ein wenig auf die technischen Details ein.
Ortur hat sich hier wirklich was ganz Edles einfallen lassen, mit tollen Extras.


 

 

 

 

 

 

dragoncut Ortur Master 3 auspackenSchon beim ersten Blick in den Karton sticht einem das neue Design ins Auge. Er ähnelt ein wenig dem xtool D1. Der Master 3 ist aber noch flacher und zeitloser im Design. Würde ich ihn nach dem Aussehen bewerten, hätte er bei mir schon jetzt volle Punktzahl.

Aber ob er, die auch verdient hat, zeige ich Euch in meinem nächsten Video.

Ein dickes Dragoncut danke geht heute an Xbanks, die haben mir den Laser netterweise zur Verfügung gestellt und auch hier gibt es keine Absprachen, ich zeige Euch den Laser nur aus meiner Sicht.

 

 

Mit diesem Paket bekommt man folgenden Inhalt

  1. Einen Druckminderer für den Schlauch des Airassist
  2. Das Rahmenprofil der Rückseite. Hier findet man den Anschluss für einen Rotary Roller. Auf der Oberseite ein kleiner Kippschalter, um auf seine Nutzung umzuschalten, zu können. Das Anschlusskabel für den Schalter wird später durch ein Seitenteil verlegt.
  3. Die x-Achse, ist sowie der gesamte Rahmen aus Aluminium. Seitlich angebracht ein Schrittmotor NEMA 17. Die Transportrollen, zusammen mit dem Zahnriemen, laufen versteckt im Profil der Achse. Der Schlitten ist sehr straff. Wackeln ist hier nicht möglich. An den Seiten 2 Stopper, genutzt werden Sie als Enstop. Seitlich ein kleines Zähnchenmaul zur Aufnahme der Zahnriemen.

dragoncut Ortur Master 3 druckmindererdragoncut Ortur Master 3 laserschlitten hintendragoncut Ortur Master 3 Rahmenteil hintendragoncut Ortur Master 3 riemenaufnahmedragoncut Ortur Master 3 schrittmotor

  1. Eine Schutzblende für das Lasermodul, sowie das Lasermodul mit 10 Watt. Der Laserstrahl mit einer feinen Dichte von 0,05-0,10mm. Die Aufnahme auf der Rückseite ist fest verbunden. Das Modul in einem Gehäuse aus Aluminium. Im Gegensatz zu anderen Lasern ist auf der Oberseite der Anschluss für einen 5-poligen Rundstecker eingesetzt. Geschützt durch einen Gummistopfen ein Loch zum Anschließen des Schlauches als Airassist. Die Düse für den Airassist kann ganz einfach aufgeschraubt werden. Die Blende wird vorsichtig eingehakt und die Rändelschraube für die Aufnahme am Schlitten eingeschraubt.

dragoncut Ortur Master 3 lasermoduldragoncut Ortur Master 3 lasermodul untendragoncut Ortur Master 3 lasermodul airassistdragoncut Ortur Master 3 lasermodul abdeckungdragoncut Ortur Master 3 lasermodul oben

  1. Die Controlbar - die Vorderseite. Ebenfalls in einem schicken Anthrazit und einer edlen Blendseite in Silber. Die Controlbar steht auf kleinen, runden Füßen. Auf der Oberseite, in Edelstahl der rote Notausknopf, ein Sicherheitsschloss und ein Power-Button. Verbaut im inneren ein: OLM-ESP-PRO-V2.4 Controller. Auf der Rückseite befinden sich die Knöpfe für Boot und Reset, dem Anschluss für i/o, für das dicke Main-Kabel.
    Außerdem der Anschluss y-Motor, dieser ist für das Kabel, für den Stecker auf der Rückseite, des Rotary Rollers. Seitlich der USB-Anschluss, eine Netzbuchse und die Aufnahme für die Wifi-Antenne. Und für den Support jede Menge QR-Codes. Für jeden etwas dabei.
  2. Die Rahmenteile aus Aluminium, ebenfalls in einem schicken Anthrazit. Zahnriemen und Rotary-Kabel laufen hier nicht sichtbar auf der Unterseite. Es gibt Löcher für die Stopper und Nasen, an denen später die Aufnahme für die Zahnriemen montiert wird.
  3. Ein Schlauch für den Airassist. Anschlusskabel für das Lasermodul.

dragoncut Ortur Master 3 blende bedienelementedragoncut Ortur Master 3 blende anschluesse hintendragoncut Ortur Master 3 blende anschluesse seitedragoncut Ortur Master 3 rahmenteiledragoncut Ortur Master 3 lasermodul anschlusskabel

  1. Ein Netzteil mit 24 Volt Ausgang.
  2. Und einem passenden Kaltgerätekabel.
  3. Zur Sicherheit der Augen eine grüne Schutzbrille.
  4. Ein Satz Schrauben, Werkzeug und die Aufnahme für die Zahnriemen.
  5. Ein Doppelpack Zahnriemen.
  6. Das dicke Main Kabel mit den Anschlüssen der x-Achse, für den Laser und einem Anschluss für eine spätere Erweiterung.
  7. Zum Aufschrauben, eine kleinen Wifi Antenne.
  8. Für den, für mich bis jetzt der einfachste Aufbau eines Lasers, eine Bedienungsanleitung.
  9. Kabelbinder, Werkzeug, Testmaterial, Schlüssel für das Sicherheitsschloss und ein USB Card Reader mit TF-Karte.
  10. Und zur Verbindung ein USB-Kabel.

Die Verarbeitung aller Teile ist extrem sauber und alles wirkt sehr massiv und hochwertig.

 

 

Zusammenbau


Beginnend in Rückenlage. Die Rahmenteile haben wir uns auf dem Rücken liegend ausgelegt.
Zunächst wird das Kabel für Anschlussstecker des Rotary Rollers durch das Profil gefädelt. Ist man auf der anderen Seite angekommen, das Seitenprofil am Profil der Rückseite ansetzen und zusammenschrauben.
Schraube rein, Inbus rein, drehen, fertig.
Genausso auf der anderen Seite das zweite Seitenprofil verschrauben, hier gibt es natürlich kein Kabel.
Jetzt einfach die x-Achse über Seitenteile schieben. Nach Möglichkeit auf beiden Seiten gleichzeitig aufschieben.
Die Schlaufe der Zahnriemen, mit den Zähnen nach innen einhängen. Das geht ziemlich einfach.
Die Riemen in der Nut der Seitenrahmenprofile auslegen. In die kleine Nase wird nun der Schraubenteil der Aufnahme des Zahnriemens eingeschoben und verschraubt wird sie mit dem Inbus.
Den Zahnriemen nun vorsichtig aufsetzten. Mit einer Madenschraube wird das ganze noch ein wenig fixiert. Sie dient übrigens auch zur Spannung des Zahnriemens.
Jetzt kann auch schon die Vorderseite die Controllerbar angesetzt und verschraubt werden.
Das Rotary Kabel etwas anheben und die Teile passgenau verschrauben. Auch die andere Seite wird verschraubt.
Das Kabel für den Rotary Anschluss einstecken und gleich daneben setzen wir das dicke Main Kabel ein.

Die andere Seite des Kabels wird mit Kabelbindern befestigt.
Jetzt geht es ans Verteilen der Stecker.
Als erstes der Stecker mit der Bezeichnung „x“ dieser steht für den Schrittmotor der x-Achse.
Das Kabel mit der Bezeichnung „L“ - L für Lasermodul.
Und wer sich wundert, wozu der 3. Stecker ist, dieser ist für spätere geplante Modifikationen.
Um das restliche Kabel sauber zum Lasermodul zu verlegen, wird es mit weiteren Kabelbindern fixiert.
Das Lasermodul wird von oben aufgeschoben und mit der Rändelschraube in gewünschter Position festgezogen. Hier sieht man auch schön den Anschluss für den Schlauch des Airassist und die Positionshilfe zur Materialhöheneinstellung.

Seitlich werden Stopper eingeschraubt, ein eigenes System für Endstops. Bei einem Homing fährt der Laserkopf gegen die Stopper und findet so seine Position.
Die x-Achse muss jetzt ganz nach vorne geschoben werden und an der Seite die Zahnriemen in das kleine Zähnchenmaul gesteckt werden. Da die Achse ganz vorne ist, befindet sich die Zähne des Riemens nach dem Einsetzen an beiden Rahmenseiten in exakt paralleler Position.
Die Wifi-Antenne für die kabellose Verbindung.
Was ich ganz toll finde, der Ortur Master 3 hat eine eigene App, über die man den Laser bequem mit dem Handy steuern kann – Foto mit Handy machen, App öffnen und schon kann man den Auftrag starten. Ich finde, das macht extrem flexibel.
Wie das funktioniert, werde ich Euch das nächste Mal zeigen.
Die SD-Karte. Einsetzen eindrücken, fertig.
Neben dem Sicherheitsschloss verfügt der Laser über ein paar tolle Sicherheitsfunktionen, wie Schräglagenschutz, Verschiebe oder Ruckelschutz, einer Abschaltautomatik.
Ich führe die technischen Spezifikationen und Features im nächsten Abschnitt meines Videos noch einmal zusammen.

Die technischen Informationen


Ich zeige euch hier die Daten, die der Hersteller über das Produkt sagt.
Lasermodul mit 10Watt einem Fixen Fokus
Sein Laserstrahl ist mit 0,05-0,1 mm angegeben
20 mm Holz und 30 mm Acryl Schnitte sollen möglich sein.
Der Laser hat eine Arbeitsfläche von 400 mm mal 400 mm.
Seine Verbindungsmöglichkeiten
Wifi, einer SD-Karte oder U-Disk, mit der App über den AP-Hotspot Link oder einer direkten Verbindung, über AP oder Wifi. Man benötigt also keinen PC mehr.
Er bietet eine großartige Gravur Geschwindigkeit von 20.000 mm/min, der Hersteller spricht von einer 100%igen Effizienzsteigerung, klar – schneller arbeiten, schneller fertig.
Ein immer ganz wichtiger Punkt, die Sicherheitsmerkmale.
Ein Sicherheitsschloss mit einem Satz Schlüssel, Stoß und Verschiebungsschutz, sowie Schräglagenschutz. Steht der Laser also mal etwas ungünstig, schaltet der Laser sofort ab, wenn er kippt oder versehens angestoßen wird. Sollte es mal zu einem Stillstand kommen, schaltet der Laser auch hier ab. Es gibt ein Spannungs.- und Stromsicherheitskontrollsystem. Eine Überwachung des Systems, wenn es z. B. mal zu einem Abbruch kommt, kann er den User unterstützen.

Der große rote Not-Aus-Schalter, ist nicht nur schick, sondern auch nützlich.

Der Laser verfügt über einen Anschluss für den Lufteinlass - den AirAssist für saubere Schnitte. Dafür einfach den Schlauch an einen Kompressor oder ähnlichem anschließen.
Und der Kippschalter schaltet die y-Achse für den Rotary Roller.
Für die Endstops gibt statt der üblichen Schalter ein System, welches gegen die Stopper fährt und der Laser damit seine Position findet.
Das Lasermodul hat einen kleinen Hebel zur Materialhöheneinstellung, da der Laser über einen fixen Fokus verfügte, hat dieser eine feste Größe. Mit einem Finger runterklappen und mit der Rändelschraube auf passender Höhe feststellen.
Ich habe gesehen es gibt bei Ortur einiges im Zubehör, den Rotary Roller und neben dem Laser auch eine neue tolle Lasergravurunterlage, mit Positionierhilfen. Vielleicht noch ein wenig stolz im Preis.
Das nächste Mal zeige ich euch den Ortur Master 3 im Betrieb, ich werde ihn wohl mal in einem Vergleichstest zu einem anderen Laser zeigen. Bis jetzt Design und Aufbau – absolut Daumen hoch.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr wieder dabei seid. Und wenn Ihr Fragen dazu habt, vielleicht kann ich ja diese mit aufnehmen.

 


Der Ortur Laser Master 3 ist hier erhältlich.


Ortur Laser Master 3 :

Ortur Laser Engraver Platform: Ortur YRR 2.0 Rotary Roller for Cylinder Engraving:
(Affiliate)

 

 

Ich hoffe der Beitrag "Ortur Laser Master 3 - Unboxing und Aufbau" hat Euch weitergeholfen.

Gern könnt Ihr bei Fragen eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.schicken.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.