xtool d1 karton dragoncut

Hallo liebe Laserfreunde,
heute möchte ich euch die Ausstattung des  xTool D1 10W Laser von Makeblock mit einem Airassist zeigen.
Ich beschreibe euch den Zusammenbau mit ein paar kleinen Bildern.

Alles in allem ist es nicht schwierig, den XTool umzubauen.

 

Das Set ist passen für den D1Pro/D1/M1

Das Modul hab ich zur Ansicht dazugelegt (Nicht im Airassist Set vorhanden).

 

xtool d1 blende entfernen dragoncut

 

Zuerst werde ich mal die Blende abbauen und das Lasermodul reinigen. Das ergibt Sinn, wenn die Blende eh heruntermuss und das Modul vor mir auf dem Tisch liegt.
Also dann zuerst die zwei Madenschrauben auf der Rückseite des Moduls lösen und die Blende abziehen.

 

 

 

xtool d1 reinigen set dragoncut

 Die Linse reinige ich mit Isopropanol und einem Q-Tipp. Und auch die Linse/Scheibe für das Fadenkreuz nicht vergessen.

xtool d1 reinigen linse dragoncutxtool d1 reinigen fadenkreuz linse dragoncut

xtool d1 blende duese dragoncut

 

Im Airassist Set befinden sich neben der neuen Abdeckung (mit Loch) eine Düse (Nozzle), ein Anschlussschlauch und noch diverse Kleinteile für den perfekten Anschluss an den ebenfalls zum Set gehörendem Luftkompressor.

xtool d1 parts dragoncutxtool d1 kompressor airpump dragoncut

 

 

xtool d1 duese angebaut dragoncut

 

 

Nach der Reinigung können wir die neue Düse direkt auf den Linsenkörper aufstecken und mit den mitgelieferten Schrauben (2x) festschrauben.

Ich muss dazu sagen, dass ich meine Düse nur mit einer Schraube festgezogen habe. Bei der sinnvollsten Positionierung des Anschlusswinkels für den Schlauch wäre die zweite Schraube genau über der Linse/ des Fensters für das Fadenkreuz. Aus meiner Sicht ist die dann eher störend. In der Anleitung wird auch nur die eine angezeigt, trotz der zweiten Gewindebohrung.

 

 

xtool d1 halter schrauben raus dragoncut

 

 

Jetzt können wir den Halter am Kopf des Lasermoduls anschrauben. Die Reihenfolge ist egal. Man kann den Halter auch vor der Düse montieren. Ein Argument könnte sein, dass man zur Montage des Halters, das Modul ohne Düse besser abstellen kann.

Wir schrauben die zwei rechten Schrauben (von vorne gesehen) heraus, setzen den Halter an und schrauben ihn mit den beiden mitgelieferten etwas längeren Schrauben wieder fest.

 

 

 

xtool d1 halter anschrauben dragoncut 

 

xtool d1 neue blende anbauen dragoncut

 

Jetzt die neue Blende mit dem Loch auf der rechten Seite (von vorne gesehen) anstecken und mit den Madenschrauben wieder festziehen.

 

xtool d1 schlauchanschluss eindrehen dragoncut

 

Den Winkelanschluss für den Druckschlauch eindrehen und ausrichten.

 

 

xtool d1 schlauchanschluss fertig dragoncut

Fertig!

 

 

 

 

xtool d1 luftschlauch angeschlossen dragoncut

 

Jetzt müssen wir nur noch das Modul wieder an den Laser montieren und den Druckluftschlauch anschliessen.

Auf der einen Seite in das Winkelstück am Lasermodul und auf der anderen Seite mit den mitgelieferten Anschlussteilen an den Kompressor.

xtool d1 luftschlauch anschluss kompressor dragoncutxtool d1 luftschlauch kompressor augesteckt dragoncut

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt kann es losgehen. Ich wünsch Euch viel Spaß beim Lasern mit dem neuen Airassist Set für den XTool D1Pro / D1 oder M1.

Hier könnt Ihr Ihn bestellen:

 

 

xTool D1 10Watt

 

 

xTool D1 Pro

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Links, sind Affiliatelinks. Ich bekomme vom Anbieter eine kleine Provision zur Unterstützung der Seite und für Euch ändert sich nichts.

 

Ich hoffe der Beitrag "xTool D1 Airassist anbauen" hat Euch weitergeholfen.

Gern könnt Ihr bei Fragen eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.schicken.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.